von der Oelmassage zum Fick und zum Mundspritzer XX

Ich war im Bad und mein Begleiter wollte mir eigentlich eine Massage geben. Er ließ das Babyöl auf meinen Rücken laufen und verteilte es auf meinem Rücken und meinem Knackarsch. Das Ganze machte mich und ihn total an und auch ich begann ihn ein zu ölen. Es dauerte nicht lange und ich hatte meine Hand an seinem Schwanz und er seine an meiner Muschi. Ich wurde immer geiler, ging auf die Knie und widmete mich noch ausgiebiger um seine Latte. Ich drehte mich um, lies mich von hinten von ihm ficken und ließ mir seine Sacksahne in dem Mund spritzen. Wie es sich gehört, leckte ich ihm danach noch den Schwanz etwas sauber.

Kommentare

Kommentarfunktion ist deaktiviert